Marynarka damska

Pozycja obowiązkowa każdej biznes woman

Heute ist der Smoking der Botschafter der eleganten Abendmode. In der Rangliste der Herrenmode ist er unterhalb des Fracks platziert, der seit jeher ein wesentlicher Vertreter des „white tie“-Stils ist. Heutzutage ist er ein Symbol für guten Geschmack und gutes Benehmen. Welche Regeln sind mit dem Tragen eines Smokings verbunden und wann sieht er am besten aus?
Der Smoking ist ein Galakleid für Herren, das durch seine Popularität den Frack aus dem Rampenlicht verdrängt hat. Heutzutage ist es das am häufigsten getragene Outfit bei feierlichen Zeremonien. Er ist ein Vertreter des „Black Tie“-Stils, der sich auf Zeremonien bezieht, die nach Einbruch der Dunkelheit stattfinden. Dies ist die Grundregel im Zusammenhang mit dem Smoking. Außerdem sollte es in Schwarz oder Marineblau geschneidert sein und nur aus einem eleganten Material bestehen. Ein heller („tropischer“) Smoking ist akzeptabel, darf aber nur im Sommer getragen werden. Entgegen der Regeln sind moderne Interpretationen des Smokings in hellen Farben oder in Kastanienbraun oder Flaschengrün.
Das klassische Smoking-Sakko hat regelkonforme Schalkragen und klappenlose Taschen. Knöpfe und Hosenstreifen sollten ebenfalls aus Satin oder Seide gefertigt sein. Die Begründung dafür ist die attraktive Erscheinung eines Smokings im Blitzlichtgewitter starker Lichter, die alle Abendpartys und Galas begleiten. Weniger häufig verwendet, aber durchaus akzeptabel, sind Zweireiher mit breiterem Revers.
Neben dem Sakko ist bei einem Smoking eine perfekt geschnittene Hose ebenso wichtig. Keine Manschetten, aber subtil mit Seitenstreifen bereichert. Achten Sie auf deren angemessene Länge und Breite. Um die männliche Silhouette zu betonen, sollte der Smoking einen breiten Gürtel haben, der hilft, unerwünschte Rundungen zu verstecken. Er sollte aus glänzendem Material in der Farbe der Hose bestehen. Die Hauptaufgabe des Gürtels besteht darin, das Hemd an seinem Platz zu halten. Der Gürtel wird mit einem weißen Hemd kombiniert, für das ebenfalls strenge Regeln gelten. Die erste Geige ist die Farbe, die nicht verhandelbar ist. Das Smokinghemd zeichnet sich durch schneeweißes, exklusives Material und versteiftes Mieder aus. Der durchbrochene Kragen wird durch Schwarz hervorgehoben, woraus sich der Name „schwarze Krawatte“, bzw. „schwarze Fliege“ ergibt.
Auch Schuhe und Accessoires sind wichtig. Der Trüffel der Jacke sollte einen präsidial gefalteten Kopfkissenbezug aufweisen. In das Knopfloch sollte eine weiße Nelke gesteckt werden. Solche Aktionen haben einen entscheidenden Einfluss auf die Eleganz des Smokings. Der Schlüssel zu einem Smoking-Styling sind die Schuhe, die es nur in Schwarz gibt. Entscheiden Sie sich für klassische Oxfords. Ein grober Fehler ist es, weniger formelle Schuhmodelle zu wählen, besonders in Brauntönen.
Männer, die formelle Herrenmode schätzen, sind eingeladen, die Geschäfte der Marke Lavard zu besuchen. Die Marke, die die oben genannten Regeln respektiert und auf die Tradition der klassischen Herrenmode eingeht, schafft hochwertige formelle Kleidung. Eine Garantie für die Kundenzufriedenheit ist die höchste Produktklasse und die gewissenhafte Aufmerksamkeit für Details und ästhetische Ausführung. Das breite Lavard-Sortiment ermöglicht es jedem Mann, ein komplettes Abendoutfit zusammenzustellen und einen spektakulären Eindruck zu hinterlassen. https://lavard.de/produkte/damenkollektion/kleider,2,2135

Back to top