Kategorien
Bez kategorii

Damen-Dauermode

Manche glauben, dass Mode jahrelang eine Domäne der Frauen war. Die voluminösen Kleider repräsentierten ihren Reichtum und Einfluss. Auf der anderen Seite waren die Frauen Geiseln verknöcherter Traditionen und Konventionen. Eine wichtige Rolle spielten die Veränderungen, die die Frauen vom Korsett befreiten. Das 20. Jahrhundert war eine Zeit der Industrialisierung der Industrie. Die Kriegsbedingungen wirkten sich auf die Einschränkung der Verzierung der Frauenkleidung aus. Im Bereich der Mode verbreitete sich die Kreation des Bauernmädchen-Looks. Die Mode, die zuvor wenig mit dem realen Leben zu tun hatte, wurde plötzlich zu einem Spiegelbild desselben. Frauen begannen, Männerkleidung zu tragen. Es entstanden die ersten von der Arbeitskleidung inspirierten Outfits. Diese sollten einfach und sparsam sein. Auch die Schnitte wurden aufgefrischt. Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage wurde die Männerkleidung den Frauenfiguren angepasst. Nach der Zeit der Veränderungen überraschten die 1930er Jahre mit einer unerwarteten Rückkehr zum Kult der Weiblichkeit und ihren Vorteilen - schmale, betonte Taille. Die Mode wurde luxuriös, sollte aber dennoch den Ansprüchen von Minimalismus und Funktionalität genügen.
Die Damen begannen, mutiger nach Hosen zu greifen, die nicht mehr nur ein geliehenes Material waren, sondern voll und ganz den Bedürfnissen der weiblichen Figur entsprachen. Sie wurden nicht nur von Rebellen und Feministinnen getragen. Ein noch nie dagewesener Moment war die Premiere des berühmten "Le tuxedo", ein Kult-Duo, das das Gesicht der Modegeschichte radikal veränderte. Frauen übernahmen die Privilegien der Männer, was die einen zu faszinieren und die anderen zu schockieren begann. Damals waren Frauenanzüge definitiv interessanter und lebendiger als ihre männlichen Gegenstücke. Die für ihren Komfort geschätzten Damenanzüge wurden bei formellen Auftritten gezeigt, obwohl sie immer noch umstritten und inakzeptabel erschienen. Der Damenanzug mit taillierter Hose und weißem Hemd blieb eine elegante und vielseitige Wahl für viele Gelegenheiten. Die Damen schätzten ihn für seinen Komfort und seine Funktionalität. Heutzutage sind weite, fließende Pallazohosen oder Modelle mit hoher Taille, Neckholder und eleganten Bündchen besonders angesagt. Damen mit starken Persönlichkeiten lieben rote Anzüge mit zweireihigen Jacken, und Damen, die Wert auf Minimalismus und Chic legen, lieben elegante weiße Sets für heiße Tage. Business-Klassiker sind Sets in den konservativen Farben Schwarz und Marineblau.
Die Arbeit von talentierten Designern, die für polnische Modemarken kreieren, ist nicht ohne Einfluss auf die globale Mode. Ein Beispiel für die klassische Essenz der Eleganz sind Designs einer anerkannten Marke. Diese Marke kreiert klassische und zeitlose Modelle von Business- und formellen Anzügen für Frauen. Sie zeichnen sich besonders durch eine subtile Betonung der Stärken der weiblichen Figur aus. Die Marke schafft zeitgemäße Lösungen auf globalem Niveau. 
Kategorien
Bez kategorii

Cocktail-Kleider

 Das Cocktailkleid ist eine unersetzliche Wahl für Damen, die bei wichtigen Familienereignissen wie Hochzeiten oder Jubiläen schick aussehen und mit ihrem Auftritt beeindrucken wollen. Die Geschichte der Damenmode ist reich an wunderbaren und phantasievollen Modellen von Kleidern, die für besondere Anlässe bestimmt sind. Eines ist seit Jahren sicher - eine Dame in einem schicken Outfit soll die versammelte Gesellschaft beeindrucken. Welche Schnitte sind es wert, im Frühjahr in Ihrem Kleiderschrank zu haben, um feminin und dezent auszusehen? Die Antwort sollte nicht nur in Klassikern, sondern auch in heißen Neuheiten gesucht werden.
Der ursprüngliche Zweck eines Cocktailkleides waren Feiern und Partys, die durch einen weniger offiziellen Charakter gekennzeichnet waren. Damen, die sich für Leichtigkeit und Frische in ihrer Kleidung entschieden, erkannten schnell die Vorteile von Cocktailkleidern. Ihr Charakter wurde durch ihre Länge und Ausschmückung bestimmt. Je nach gefordertem Dresscode variierten die Kleiderlängen von Maxi bis Mini. Obwohl Kleider, die die Knöchel bedecken, repräsentativ für die Abendmode sind, sind Kleider, die etwas über den Knöchel reichen, das perfekte Beispiel für Kleidung für einen weniger formellen Anlass. Eine Cocktailparty dient meist dazu, Kontakte zu knüpfen, Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren und den Bekanntheitsgrad einer Marke zu erhöhen oder die Eröffnung einer neuen Einrichtung zu feiern. Wenn Sie zu künstlerischen Veranstaltungen wie Vernissagen und Ausstellungen gehen, können Sie sich erlauben, bei Ihrem Outfit fantasievoller und origineller zu sein.  
Eine sichere Wahl des Outfits für eine Cocktailparty ist ein klassisches Kleid, das frei mit interessanten Accessoires kombiniert werden kann. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Proportionen der Figur betont werden. Birnenförmige Damen sollten darauf achten, dass die schmale Taille betont wird und das Material frei auf die Hüften fällt. Eine Sanduhr, die mit einer natürlich schönen Taille gesegnet ist, kann sich erlauben, engere Schnitte zu tragen. Damen mit einer knabenhaften Figur sollten darauf achten, X-förmige Proportionen zu betonen. In jedem Fall ist es wichtig, unerwünschte Elemente zu verbergen und erwünschte Werte freizulegen. Es lohnt sich, nach der bewährten Regel zu handeln, dass "weniger mehr ist". Das Cocktailkleid soll die Schönheit schmücken, nicht erdrücken, deshalb sollten Sie zu knappe Schnitte vermeiden.
Lassen Sie uns einen Blick auf modische Vorschläge von Cocktailkleidern werfen, die es wert sind, in Ihrem Kleiderschrank zu haben. Ein zeitloser Vorschlag sind Plisseekleider. Längsfalten verschlanken die Silhouette, und die Midi-Länge, die mit ihnen ein harmonisches Duett bildet, kaschiert wirkungsvoll jede Unvollkommenheit. Gepaart mit einem breiten Gürtel mit großer Schnalle ist das eine formale und interessante Angelegenheit. Damen, die Wert auf Freiheit und lockere Schnitte legen, werden dagegen sehr elegante, kürzere Oversize-Modelle mit dekorativen Ärmeln mögen. Auf der anderen Seite werden Damen, die phänomenal aussehen wollen, auf Schnitte mit Ballonärmeln achten, die die Schultern betonen, während Umschlagbinder die Unvollkommenheiten der Taille kaschieren.
Alle eleganten Damen werden sich sicher in die verschiedenen Schnitte der Kleider verlieben, die mit Liebe zur weiblichen Schönheit entworfen wurden. 
Kategorien
Bez kategorii

Elemente des italienischen Stils

Hosen sind ein weiteres sehr wichtiges Element des italienischen Stils. In den Straßen von Neapel, der Wiege der Schneiderei, findet man vor allem cremefarbene, dünne Hosen mit erkennbarer Knöchellänge. Italienische Männer entscheiden sich für schmal geschnittene, konisch zulaufende Hosen. Sie betonen die Figur und bieten gleichzeitig Komfort und Bewegungsfreiheit. Das ist auch der heiße Trend der kommenden Saison! Den Trends der Welt folgend, wählen Männer immer gewagter Hosen bis zu den Knöcheln, z.B. im super trendigen Karomuster. Leichte Hosen bringen oft einen Hauch von Leichtigkeit und Frische in das Outfit von Männern. Zweifelsohne beweist die italienische Mode, dass Weiß in Kombination mit edlen Materialien immer einen luxuriösen Look garantiert.
Bei formellen Outfits dominieren abgestimmte Ensembles. Männer entscheiden sich oft für farbenfrohe Anzüge und kombinieren sie mit Westen. Dies ist ein Markenzeichen der italienischen Mode-Visionäre, die seit Jahren luxuriöse und reiche Drucke in kontrastreichen Farben fördern. Sie haben helle, reiche Akzente zum Markenzeichen der italienischen Mode gemacht
In der Sommersaison steigt das Interesse an italienischer Mode für Männer. Blaue und weiße Leinenhemden sind König. Lavard kreiert Outfits, die an den italienischen Sommerurlaub erinnern. Das Sortiment umfasst elegante und legere Hemden in Weiß und Blau. Unsere Kunden werden von den hochwertigsten, natürlichen Stoffen beeindruckt sein. Wir laden Männer, die klassische Eleganz und die neuesten Trends schätzen, dazu ein, in den aktuellen Lavard Kollektionen zu stöbern.